Allfällige Gebührenbefreiungen und Unterstützungen

Rezeptgebührenbefreiung
Unter bestimmten Voraussetzungen (z. B. einkommensabhängig, bestimmte Krankheitsbilder, überdurchschnittliche Ausgaben infolge von Leiden oder Gebrechen, usw.) kann um Befreiung der Rezeptgebühr angesucht werden.

Nähere Informationen und Hilfestellung erhalten Sie bei Einzug ins Herz-Jesu-Heim von Ihrer zuständigen Bereichsleitung.

Unter folgenden Adressen finden Sie Antragsformulare für
Rezeptgebührenbefreiungen einiger wichtiger Sozialversicherungsträger:


Taxigutscheine
Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie beim Magistrat Salzburg um Taxigutscheine ansuchen. Es ist abhängig von Ihrem Einkommen bzw. von Ihrer Pflegebedürftigkeit, ob Sie in den Genuss der Taxigutscheine kommen. Gerne sind wir unseren Bewohnern bei der Antragstellung behilflich. Auskünfte erhalten Sie auch beim Magistrat der Stadt Salzburg, Wohlfahrtsverwaltung oder unter folgendem Link:


Krankentransporte

Voraussetzung ist, dass Sie im Besitz eines Ausweises des Bundessozialamtes (Behindertenpass) mit dem Vermerk, dass eine Gehbehinderung vorliegt, sind. Auskünfte dazu: Bundessozialamt Salzburg, Auerspergstraße 67 a, 5027 Salzburg, Tel.: 88 9 83 - 0.

Mit dem Ausweis können beim Österreichischen Roten Kreuz, Landesverband Salzburg, Marken um Euro 1,60 gekauft werden, die für eine einfache Fahrt mit den Fahrzeugen des Roten Kreuzes (Rettung) bzw. des Samariterbundes gültig sind.
(z.B. Fahrten zum Arzt, Therapiefahrten, Fahrten ins Krankenheus, etc.)

Die Fahrten müssen allerdings ca. 1 - 2 Tage vorher bei der jeweiligen Einrichtung (Rotes Kreuz oder Samariterbund) angemeldet werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich die Fahrten vom Arzt verschreiben zu lassen. Diese Kosten trägt dann die jeweilige Krankenkasse.

Adressen Rotes Kreuz und Samariterbund:

            Rotes Kreuz- Behindertenfahrdienst
            Dr. Karl-Renner-Straße 7, 5020 Salzburg
            Tel.: 8144 - 494

            Samariterbund
            Vogelweiderstraße 50, 5020 Salzburg
            Tel.: 8124


Rundfunkgebührenbefreiung

Bitte vergessen Sie nicht bei Einzug ins Herz-Jesu-Heim Radio und Fernsehen Ihres vorherigen Wohnsitzes abzumelden.

Für unsere Bewohner übernehmen wir die anfallenden Rundfunkgebühren.


Zuschussleistungen zu Fernsprechentgelten

Ein Antrag auf Zuschussleistung zu Fernsprechentgelten (ehemals Telefonbefreiung) kann bei sozialer und/oder körperlicher Hilfsbedürftigkeit (z.B. durch Bezug von Pflegegeld) gestellt werden. Bewohnern des Herz-Jesu-Heims sind wir gerne dabei behilflich.

Genauere Informationen dazu erhalten Sie auch unter folgendem Link: